Der letzte  Tag sollte nochmal ein Highlight in New York werden! Ich habe einen Helikopter Flug gebucht und bin sehr gespannt! Mein erstes Mal im Helikopter. Aber Schritt für Schritt 😉 .

Zuerst haben wir eine Tour durch den Central Park gebucht und waren pünktlich um 10 Uhr am Plaza Hotel vor dem Central Park. Von dort sollte unsere zweistündige Tour starten, das Wetter hat sich bemüht und war wirklich herrlich.

Der Central Park ist als Rückzugsort wirklich super, man glaubt gar nicht, dass man sich mitten in einer Großstadt befindet und bei schönem Wetter jedem zu empfehlen: Einfach einen Tag ein Buch lesen und die New Yorker beobachten. Wirklich entspannend. Wir haben aber eine Tour gemacht, also war nichts mit entspannen 😉 . Also durch den Park und so viel wie möglich ansehen!

Nachdem die Tour im Central Park beendet war, habe ich mich langsam zum Helikopter Port bewegt. Aufgeregt war ich irgendwie nicht. Ein wenig zu locker wohl!? Naja, so Stück für Stück kam dann etwas Aufregung dazu.

Irgendwann wurde man dann aufgerufen, ab in den Helikopter und los: Ein unglaublicher Blick über den Big Apple. Einfach herrlich und nur zu empfehlen! Habe viele Bilder und Videos gemacht, damit ihr euch einen kleinen Eindruck verschaffen könnt. Neben mir saß übrigens ein Deutscher, der auch das erste Mal im Helikopter saß. Wir fanden es beide grandios!

Im Anschluss habe ich mir dann noch ein wenig die Stadt angesehen und Lukas ist nach Hause gefahren, etwas entspannen und Schlaf nachholen. Die Tage waren ziemlich anstrengend, also verständlich! Als ich überlegt habe nach Hause zu fahren, haben mich die zwei Hamburgerinnen noch überredet sich mit denen zu treffen. Da ich die Idee zusammen etwas zu essen gut fand, nichts wie hin! Gegessen haben wir natürlich wieder einen tollen Burger 😛 !

Da die beiden, Wiebke und Mira, um 19:30 Uhr auf das One World Trade Center wollten, wäre ich dann nach Hause gefahren. Aber Wiebke hatte die coole Idee, dass ich doch einfach mitkommen kann. Ich habe sie etwas verwundert angesehen, da ich nicht davon ausging, dass ich ein spontanes Ticket bekomme. Aber doch, wir haben für mich ein Ticket bekommen, da die Mitarbeiterin so freundlich war und uns drei durchschleuste. Also sind wir dann alle Drei über 500 Meter nach oben gefahren und haben uns den Ausblick gegönnt. Einfach herrlich, besonders wenn die Sonne langsam untergeht.

Danach stand noch ein wenig der Times Square an und danach ging es für mich auch nach Hause… Das Bett hat schon nach mir gerufen. Wir hatten wirklich eine tolle Zeit in New York!